Heimatverein Ottmarsbocholt e.V.

Herzlich Willkommen in Ottmarsbocholt!

Ottmarsbocholt bei Nacht Der Heimatverein Ottmarsbocholt bezweckt die Förderung der Heimatpflege und der Heimatgeschichte, des heimatlichen Brauchtums einschliesslich Sprache und Liedgut, des Denkmal-, Landschafts-, Natur- und Umweltschutzes. Dabei erstrebt er, Überliefertes und Neues sinnvoll zu vereinen, zu pflegen und weiterzuentwickeln, damit Kenntnis der Heimat, Verbundenheit mit ihr und Verantwortung für sie in der Bevölkerung des Arbeitsgebietes des Vereins auf allen dafür in Betracht kommenden Gebieten geweckt, erhalten und gefördert werden.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Stöbern auf unseren Seiten!

Ottmarsbocholt ist der zweitgrößte von insgesamt vier Ortsteilen der Gemeinde Senden. Die genaue geographische Lage von Ottmarsbocholt lautet 51°51,4' nördl. Breite und 7°29,3' Östl. Länge. Erstmals urkundlich erwähnt wurde Ottmarsbocholt im Heberegister der Abtei Werden um 950 (Atamaresbokholte). 1188 erscheint der Name dann im Güterverzeichnis der Grafen von Dale (das heutige Dahl bei Bork an der Lippe) als "curia Oetemarsesbucholte"